Shownotes

Krebsdiäten – welche ist die Beste???

Auch im Rahmen unserer Online-Ausbildung zum Psychoonkologischen Berater und Begleiter befassen wir uns mit dem Thema „Krebs-Diäten“. Es gibt tatsächlich 30-40 verschiedene Krebs-Diäten, die auch in Kliniken Anwendung finden.

In einem Gespräch mit Stefanie Brunstering, Diplom-Oectrophologin und Expertin für Ernährung mit und bei Krebs.

Mit der Diagnose Krebs steht für den Betroffenen das Leben still. Nichts ist mehr so wie es war.

Viele Dinge müssen nun erledigt bzw. einfach abgearbeitet werden. Und zu Fragen wie: „welche Therapie ist sinnvoll?“, „habe ich Vertrauen in meinen Arzt“ bekommen die Patienten nun von Familienmitgliedern und guten Freunden richtig gute Ratschläge, oftmals sind hier auch viele Ernährungstipps dabei. Das führt zu Stress und Unsicherheit bei den Betroffenen, und sie wissen bald gar nicht mehr, was sie machen sollen. Dabei muss man gerade bei „Krebs-Diäten“ genau hinschauen.  Von Ketogener Ernährung bis zum Konsum ganz bestimmter Lebensmittel – es ist alles dabei. Aber – so erzählt mir Stefanie Brunstering im Gespräch auch, es gibt viele Studien, aber- es ist nichts gesichert. Sie macht es sogar noch deutlicher, in dem sie sagt: ES gibt nicht DIE allgemeingültige Krebs-Diät. Meine Erfahrung ist, dass selbst die Ärzte gutgemeinte Ratschläge geben, die aber dem Patienten oftmals nicht guttun, da sie sich wirklich damit quälen- das hat mit Genuss nicht mehr viel zu tun.

Wir sind ja auch vorbelastet durch unser Ernährungs-Verhalten, haben vielleicht vor der Erkrankung schon etliche Diäten ausprobiert. Nun soll eine Krebs-Diät den Krebs aushungern….

Ich frage Stefanie Brunstering ob das überhaupt geht, und bekomme dazu folgende Antwort gerade heraus: “NEIN- das geht nicht, das gibt es nicht“ Es gibt nur Studien aus dem Labor, das Krebszellen durch das Weglassen von Glucose-von Zucker ausgehungert werden. Empirische Studien beim und mit dem Menschen gibt es nicht. Und sie führt weiterhin auf, dass beispielsweise eine Erhöhung des Fettanteils in der Nahrung, wie es bei der Ketogenen-Krebsdiät der Fall ist bei Prostata-Krebs sogar zu einer Verschlechterung führt. Ketogene Ernährung an sich – so Stefanie Brunstering- sollte nach Möglichkeit nur mit ärztlicher Unterstützung begonnen werden.

 

Ernährung- sollte auch viel mehr Genuss sein- und da kommen wir zum Psychoonkologischen Teil. Genuss, gemeinsames Essen, sich wohlfühlen sollte auch hier ein wichtiger Aspekt. Nichts ist schlimmer, als wenn das Essen nicht mehr richtig funktioniert… dann kann es zur Qual werden.

Auch müssen wir feststellen, dass nur mit Ernährung der Krebs nicht besiegt werden kann. Es gibt so viele Krebs-Diäten, die genau das aber suggerieren und man muss gar aufpassen, dass man nicht in eine Mangelernährung gelangt.

Am besten wäre es, wenn die Krebspatienten direkt mit Diagnosestellung in Psychoonkologische Beratung und Ernährungsberatung kommen. Das würden wir uns wünschen. Damit nicht erst eine Mangelernährung entsteht und man eventuell schon OP-Vorbereitend arbeiten kann. Alles was geht und möglichst viele Mineralstoffe, aber individuell abgestimmt. In der Ernährungs-Beratung ist hierfür viel mehr Zeit, um immer wieder neu abzustimmen. Das ist wichtig, das sich eventuell auch der Geschmack ändert oder die Möglichkeiten der Nahrungsaufnahme zeitweise durch die Nebenwirkungen der Krebs-Therapie eingeschränkt wird. Auch Ernährungsgewohnheiten wollen beachtet und gepflegt werden. Es soll lecker und ausgewogen sein, und vielleicht auch zur Entspannung dienen- wie beispielsweise bei einem Candle-Light-Dinner mit dem Partner. Übrigens kommen sehr oft die Partner gemeinsam in die Ernährungs-Beratung. Das macht auch wirklich Sinn.

Warum findest du die Ernährung in unserer Online-Ausbildung? Na eben, weil die Ernährung so eng zusammen hängt mit unserer Psyche. Wir bilden hier keine Ernährungsberater aus, verschaffen den künftigen Psychoonkologischen Beratern und Begleitern aber einen weitläufigen Überblick über die Ernährung.

Stefanie Brunstering, Nährlebenis , http://www.nährlebnis.de/

Die Online-Ausbildung findest du hier: http://www.kompetenz-meets-bildung.de